Kontakt Telefon
in Dnipropetrowsk und in anderen Städten
  • +49 (208) 376-298-00
  • +7 (495) 639-93-00
  • +7 (812) 424-79-70
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • +7 (343) 339-47-71
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (831) 261-38-00
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3452) 69-21-95
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (8612) 38-85-11
  • +7 (3472) 24-24-19
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3512) 20-54-09
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3822) 70-03-03
  • +38 (056) 790-91-90
  • +38 (044) 237-71-11
  • +38 (057) 728-53-24

News

Zeit ändern

Norilsk Nickel glaubt, dass der Markt für Kupfer erwartet Defizit

Ihre Meinung über die Situation auf dem Markt der ne-Metalle äußerte Wladimir Potanin. Laut dem Generaldirektor von «Norilsk Nickel» die aktuelle Situation erinnert an die hypothekarische kreditgewhrung des Jahres 2008. Im Laufe der Zeit seine Struktur war ähnlich der Pyramide. Offenbar, die Kosten von Nickel und Kupfer im Laufe der Zeit instabil wird. Es ist wahrscheinlich, dass die Kupfer — Markt beginnt zu Mangel an Metall.

Die Situation ist jedoch durchaus verständlich. Heute normales Verhältnis zwischen Verbrauch und Angebot ist eindeutig gestört. Genau dieses Verhältnis regelt die Kosten für Metalle. Was bis zu dieser «Verwerfung», erklärt er mehrfachen finanziellen Transaktionen mit Metallen. Pyramiden, ähnlich denen, die gebaut wurden im Jahr 2008, nun wurden auf dem Markt von ne-Metallen. Zerlegen Sie ziemlich schwierig und lang. So, Fieber Märkten zur Verfügung gestellt. Jetzt liegt es an den Herstellern unrentabler Metall. Es ist wichtig, dass diese Unternehmen erkennen die Fehlerhaftigkeit des Prozesses und stoppten die Produktion von Produkten. Nur dann können wir beobachten eine Stabilisierung der Kosten. Unter diesen Umständen Vertreter von «Norilsk Nickel» nicht ohne Humor. Sie wissen, dass die Flut gerade Ihre Firma stirbt zuletzt. Dass bis die Kosten der Metalle, dann lohnt es sich auf das Schlimmste vorbereiten, nicht die Hoffnung auf das beste. Gemäß V. Potanin russische Konzern baut das Modell des Verhaltens aus konservativen Szenario. Berücksichtigt die Möglichkeit, dass die Preise nicht nur nicht verbessern, sondern verschlechtern.

Der Generaldirektor von «Norilsk Nickel» glaubt, dass der Gewinn des Unternehmens im Laufenden Jahr sinken. Was nicht verwunderlich ist vor dem hintergrund der Allgemeinen Rückgang der Preise. Analysten prognostizieren niedrige Kosten BUNTMETALLE im Laufe des Jahres 2016. Dabei gibt es kein Vertrauen in irgendwelche Verbesserungen, daher auch der ähnliche pessimistischen Erwartungen. Der Preis für Nickel an der LME sehr niedrig, angesichts der Verlangsamung des Tempos der Entwicklung der Volksrepublik China. Gerade China ist der größte Verbraucher des Metalls. Ab Januar 2015 die Kosten für Nickel sank um 40%. Bereits im Jahr 2015 die Finanzergebnisse des Russischen Unternehmens verschlechtert.

Eine weitere Neuigkeit von «Norilsk Nickel» besteht im Stillstand обжигового und Schmelz Werkstatt Nickel-Fabrik. Das Projekt der Schließung erstellt im Rahmen des Programms, orientiert auf die Erhaltung der ökologie. Die Ausbeutung der Nickel-Produktion begann im Jahr 1942. Jährlich in der Atmosphäre angekommen 380000 Tonnen Schwefeldioxid. Veraltete Leistung Gaben die Möglichkeiten Ihrer Entsorgung. Daher die Entscheidung über den Bau neuer Betriebe, trapping Schwefeldioxid.

Alle News sehen
Rufen Sie in 30 Sekunden zurück.
Kostenlos!
Rückruf