Kontakt Telefon
in Dnipropetrowsk und in anderen Städten
  • +49 (208) 376-298-00
  • +7 (495) 639-93-00
  • +7 (812) 424-79-70
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • +7 (343) 339-47-71
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (831) 261-38-00
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3452) 69-21-95
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (8612) 38-85-11
  • +7 (3472) 24-24-19
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3512) 20-54-09
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3822) 70-03-03
  • +38 (056) 790-91-90
  • +38 (044) 237-71-11
  • +38 (057) 728-53-24

News

Zeit ändern

Die Kosten für Kupfer in Frage

Analysten über die Kosten für Kupfer in diesem Jahr, widersprüchlich, was nicht verwunderlich ist. An der LME-Spot-Preis des roten Metalls um 10% seit Januar 2015 gesunken. Doch bis zum Ende des Monats nach einer 5-Jahres-Mindestpreis erhöhte sich um 5,1% auf 5.672 USD / Tonne erreicht. Die Aktienkurse der führenden Metallhersteller haben auf die gleiche Weise geändert. Insbesondere haben die Aktion «Antofagasta» chilenische Unternehmen um 13% im Januar gefallen, und dann wieder stieg. Der Wert der Anteile «Freeport-McMoRan», USA, um 8,9% zurückgegangen. Die Aktien der Schweizer Firma «Glencore» im Januar erreichte den niedrigsten Stand seit 2011, während ihr Wert um 2,2% fiel.

Analysten verwendet Kupfer als Barometer der Weltwirtschaft zu behandeln. Nun aber die Kosten für das rote Metall ist sehr instabil. Als Ergebnis Experten finden es schwierig, die weitere Entwicklung der Situation zu bestimmen. Stellungnahmen zu den Faktoren, die die Preispolitik zu beeinflussen, waren geteilt. Einige Experten glauben, dass die Kosten für den Rückgang war aufgrund der erhöhten Produktion von Rohkupfer mit geschwächten Nachfrage. Andere verantwortlich gemacht der Rückgang der Preise Spekulanten zugleich der Hoffnung, sie wieder herzustellen.

Analysten «Goldman Sachs» glauben, dass der Hauptgrund für die niedrigen Kosten der Kupferbestände der chilenischen Kupfer aufzubauen ist. Dass Chile ist ein anerkannter Marktführer bei der Herstellung von Kupfer. Nach den Statistiken, in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 das Volumen des behandelten Metalls im Land beträgt 170 000 Tonnen. Diese Zahl ist die höchste in den letzten zehn Jahren, mit Ausnahme eines kleinen Zeitraum im Jahr 2013. Wenn wir berücksichtigen, alle Quellen der Kupferproduktion, übersteigt das Angebot die Nachfrage um 500 Tausend. Tonnes auf Jahresbasis. Vertreter der «International Copper Study Group» International Organization prognostiziert Nachfragewachstum von 1,1% im Jahr 2015. Die Produktion nach ihnen wird um 4,3% zu erhöhen. Bis zum Ende des Jahres, in Übereinstimmung mit diesen Prognosen der überschüssige Betrag auf 393 Tausend Tonnen -. Das erste Mal seit 2009

Nach Angaben der «Welt Bureau of Metal Statistics» im Jahr 2014. Der Überschuss von Kupfer betrug 105 000 Tonnen. Wie für die Produktion, erreichte es 23.010.000. Tonnen mit einem Verbrauch von 22.905.000. Tonnen. Chilenischer Ausschuss «Cochilco» senkte den Prognosewert von Kupfer von 3 USD / lb auf 2,85 USD / lb Im Jahr 2016 wird der Preis von Kupfer über 2,8 USD / lb auf dem Hintergrund des erwarteten Überschuss in Höhe von 404 000 Tonnen.

Alle News sehen
Rufen Sie in 30 Sekunden zurück.
Kostenlos!
Rückruf