Kontakt Telefon
in Dnipropetrowsk und in anderen Städten
  • +49 (208) 376-298-00
  • +7 (495) 639-93-00
  • +7 (812) 424-79-70
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • +7 (343) 339-47-71
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (831) 261-38-00
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3452) 69-21-95
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (8612) 38-85-11
  • +7 (3472) 24-24-19
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3512) 20-54-09
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3822) 70-03-03
  • +38 (056) 790-91-90
  • +38 (044) 237-71-11
  • +38 (057) 728-53-24

News

Zeit ändern

Die Produktion begann im Jahr 2014. im Vergleich zu 2013. erhöht

International Stainless Steel Forum hat Statistiken für den Zeitraum 2014 9mesyachny veröffentlicht. Nach ihnen Indikatoren für die Herstellung von rostfreiem Stahl erhöhte sich um 8,9% im Vergleich zu den Indikatoren von 2013 führt. Die Gesamtproduktion für die angegebene Zeit belief sich auf 30,90 Millionen. Tonnen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres erreichte das Produktionsvolumen ein Niveau von 25,15 Millionen. Tonnen. Im Dreivierteljahr 2014 Produktionsraten in Westeuropa sank um mehr als 20%. In Ost- und Mitteleuropa führt zu einer verringerten QoQ um 2,3%. Herstellung von rostfreiem Stahl in China fiel um 4,8%. In Asien — mit Ausnahme von China — es war ein Rückgang der Produktionszahlen von 2,5%.

In Mittel- und Osteuropa im Zeitraum 9mesyachny Produktionszahlen erhöht. Volumina von Edelstahl — Produkte, in den südamerikanischen und nordamerikanischen Regionen hergestellt stieg um 15% 2.097.000 zu erreichen. Tonnen. Das Produktionsvolumen in China erreichte das Niveau von 16.022.000. Tonnen, eine Zunahme von 9 Monaten um 13%. Asiatischen Ländern, abgesehen von China, haben Leistung um 1,9% erhöht. Die Produktionszahlen der afrikanischen Region und in Westeuropa stieg um 4,8% im Vergleich zum Vorjahr.

Inzwischen von Taiwan und China Edelstahl — Produkte geliefert, weiterhin den EU — Binnenmarkt zu gefährden. Da die Auswirkungen der Maßnahmen hat die Europäische Union einen Auftrag zu registrieren, um die Zollvertreter fragwürdige Importe aus Edelstahl gegeben. Die Untersuchung umfasst zwei Stufen. Die erste umfasst die Anwesenheit von einem Umsatz von Flachkaltgewalzte Erzeugnisse zu niedrigeren Preisen als die Preise für den heimischen Markt zu finden. Die zweite Stufe sieht die Existenz von chinesischen Importeuren und handelsverzerrend gewährten staatlichen Subventionen. Wenn die Verstöße stattfinden, eingeführt nachträglich erforderlichen Gebühren werden.

Diese Maßnahmen sollen die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte von den EU-Herstellern hergestellt zu halten — Thyssen Krupp AG, Arecelor Mittal. Steuern, Zölle auf importierte Edelstahl auferlegt, zu Preisen unterhalb der Kosten verkauft und Installation von Dumping. Die Arbeit der Kommission begann mit 26.06.2014g Untersuchung in Bezug auf die Verfügbarkeit von Subventionen geöffnet wurde, die 2014.08.14

Alle News sehen
Rufen Sie in 30 Sekunden zurück.
Kostenlos!
Rückruf