Kontakt Telefon
in Dnipropetrowsk und in anderen Städten
  • +49 (208) 376-298-00
  • +7 (495) 639-93-00
  • +7 (812) 424-79-70
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • +7 (343) 339-47-71
    8 800 kostenlos und mit mobilen8 (800) 333-03-10
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (831) 261-38-00
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3452) 69-21-95
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (8612) 38-85-11
  • +7 (3472) 24-24-19
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3512) 20-54-09
  • 8 (800) 333-03-10
    8 800 kostenlos und mit mobilen+7 (3822) 70-03-03
  • +38 (056) 790-91-90
  • +38 (044) 237-71-11
  • +38 (057) 728-53-24

News

Zeit ändern

Veröffentlichung Zink in Russland fiel im ersten Halbjahr 2013

Wie aus den Daten, die durch den Föderalen Dienst für staatliche Statistik veröffentlicht zu sehen ist, fiel das Volumen der Freisetzung von unbehandeltem Zink in Russland im ersten Halbjahr dieses Jahres um 6,1% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2012. Es ist nur für den Monat Juni 2013 gegenüber Juni 2012 die Produktion dieses Metalls in dem Land um 13,2% gesunken, im Vergleich zum Mai 2013 — um 11,2% zurückgegangen.

Inzwischen glauben die Zinkmarktteilnehmer, dass die Produktion des Metalls in der nahen Zukunft (trotz der Stagnation der Industrie als Ganzes) in einer guten Position in Bezug auf die Rentabilität sein. Daran erinnern, dass nach den Prognosen der Experten «Forschung und Märkte», in den nächsten fünf Jahren, der globale Zinkmarkt wird voraussichtlich um 4,4% wachsen, was — wenn Sie das Internationale Büro für Marktforschung Fachleute glauben — wird die Ressourcenkosten erhöhen. Nach Schätzungen «R & M» Analysten im Jahr 2018 wird die Kapazität des Metall-Markt erreichen 34400000000. Dollar. Nach der in den Bau des Berichts zu Analysten, führen die wachsende Nachfrage nach Zink für die Herstellung von verzinktem Stahl, sowie die ständig steigende Nachfrage nach Druckguss Zink und Zinklegierungen für den Maschinenbau und Automobilindustrie, was zu erhöhten Investitionen in die Entwicklung der Produktionsinfrastruktur und die Produktion dieses Metalls. Aber auch Hersteller erwarten und Schwierigkeiten. Experten verbinden sie mit Kosten für Strom zu erhöhen und die Notwendigkeit, ständig die Kosten zu senken und die Produktqualität im Angesicht der harten Wettbewerb auf dem Markt zu verbessern.

Früher wurde berichtet, dass ein Überschuss an Zink zu Beginn dieses Jahres deutlich auf den Weltmärkten verringert. So im Januar-Mai 2013 — Nach «Internationalen Blei und Zink-Studiengruppe» zu — ein Überschuss des Metalls in der Welt wurde auf 38 Tausend Tonnen geschätzt, während im gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr die Zahl 152.000 Tonnen war… Zur gleichen Zeit — laut Statistik — in den ersten fünf Monaten des Jahres 2013 die Produktion von raffiniertem Zink erreichte 5.383.000 Tonnen, während der Verbrauch auf 5.345.000 Tonnen betragen …

Unter Verwendung der positiven Dynamik des Zinkmarkt, steigen einige Länder jetzt ihre Produktionsmengen aus Metall. Zum Beispiel in Peru — im Mai dieses Jahres (im Vergleich zum Mai letzten Jahres) — die Frage Ressource von 14,89% erhöht und erreichte 120,239 Tonnen Zahlen… Insgesamt für die ersten fünf Monate des Jahres 2013 dort wurden 567.790 produziert. Tonnen Zink (die 7,22% höher als die Zahlen für Januar bis Mai 2012 ist). Im Gegenzug nach dem US Geological Survey, das Land nur für den Monat April 2013 gegenüber April 2012 erhöhte Zinkproduktion um 17%. An einem durchschnittlichen Tag im Land produziert 2,1 Tausend. Tonnen Metall, und bis zum Ende des Monats erreichte die Produktion 63.200. Tonnes.

Alle News sehen
Rufen Sie in 30 Sekunden zurück.
Kostenlos!
Rückruf